Haltbarkeit von Douglasie Holz

Beliebtes und beständiges Douglasienholz

Das Holz der Douglasie ist nicht zuletzt aufgrund einer guten Beständigkeit als Holzdiele im Innenbereich und als Terrassendiele im Außenbereich beliebt. Erfahren Sie wie haltbar das Holz der Douglasie ist, welche Faktoren die Lebensdauer des Holzes beeinflussen und wie Sie lange Freude an Ihrem Douglasie Dielenboden haben.

image

Nadelhölzer im Allgemeinen – Frühholz vs. Spätholz

Man unterscheidet bei den Nadelhölzern zwischen Frühholz, das anfangs der Vegetationsperiode wächst, und dem dunkleren Spätholz, das gegen Ende der Vegetationsperiode gebildet wird. Früh- und Spätholz unterscheiden sich in ihren Eigenschaften.

Das Frühholz ist wesentlich weicher als das Spätholz, da dort die Zellen dünnwandiger und mit größerem Querschnitt (großlumig) wachsen, um ausreichenden Wasser- und Nährstofftransport gewährleisten zu können.

Das Spätholz ist dickwandiger, hat einen kleineren Querschnitt (kleinlumig) und bildet dort vermehrt das verholzende Lignin.

Je langsamer der Nadelbaum gewachsen ist, desto höher ist der Spätholzanteil relativ zum Frühholzanteil. Je langsamer der Nadelbaum also gewachsen ist, desto höher die Härte und Abriebfestigkeit des Holzes.

Die Douglasie im Besonderen

Die Herkunft der Douglasie

Die Douglasie (Pseudotsuga menziesii) ist eine heimische Holzart, die aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Holzart wurde im 18. Jhdt. nach Europa importiert und wird aufgrund ihrer guten Charaktereigenschaften von den Förstern gerne in unseren heimischen Wäldern angepflanzt. Das aus Sicht der Holzindustrie in Europa vermutlich „beste“ Holz der Douglasie ist im süddeutschen Raum, wie z.B. im Schwarzwald, zu finden und wird daher für hochwertige Zwecke verwendet. Die vergleichsweise nährstoffarmen Waldböden lassen die Bäume nur langsam wachsen, was dazu führt, dass die Jahresringe (veranschaulicht im Querschnitt des Baumes, siehe Querschnitt der Massivholzdiele) enger platziert sind und das Holz eine ausgezeichnete Härte aufweist, die von anderen heimischen Nadelholzarten nicht übertroffen werden kann.

Um den Wert des Holzes beim späteren Verkauf zu steigern, werden die noch jungen Douglasienbäume von den Förstern entastet. Zum Zeitpunkt der Fällung, also etwa 80 – 100 Jahre später, ist das Holz außerhalb des entasteten Bereichs dann astfrei und somit sehr homogen. Diese „Wertastung“ wird schon lange in deutschen Wäldern durchgeführt, weswegen wir heute besonders schönes Rundholz für unsere Produktion von Massivholzdielen und Terrassendielen bekommen.

Vielseitige Einsatzgebiete der Douglasie

Nadelhölzer sind, im Gegensatz zu vielen heimischen oder exotischen Laubhölzern, weicher. Die Douglasie schneidet bei den heimischen Nadelholzarten mit am besten ab.

Das bereits respektable Vorkommen von Douglasienbäumen in Mitteleuropa sorgt bei dem immer beliebter werdenden Holz für ausreichend Versorgung und wird gerne im Außenbereich als Terrassen- & Fassadenholz, aber mittlerweile auch vermehrt im Innenbereich als Fußboden eingesetzt. Gestalten Sie jetzt Ihren Boden aus Massivholzdielen.

Wie haltbar ist ein Dielenboden aus Douglasie?

Wie haltbar ein Holzboden ist, hängt einerseits vom Holz, andererseits von der Konstruktion, Behandlung und Pflege des Holzbodens ab.

Im Außenbereich: Haltbarkeit von Douglasienholz als Terrassendiele

Für die natürliche Haltbarkeit von Holz im Außenbereich werden Dauerhaftigkeitsklassen nach der europäischen Norm DIN-EN-350-2 herangezogen. Dauerhaftigkeitsklassen gehen von 1 (sehr dauerhaft, zum Beispiel Teakholz) bis 5 (nicht dauerhaft, zum Beispiel Buche) und geben Auskunft über die Widerstandsfähigkeit gegen Insekten, Pilze und Schädlinge – ohne Behandlung des Holzes. Die Dauerhaftigkeitsklasse eines Holzes gibt demnach an, wie resistent und haltbar das jeweilige Holz im unbehandelten Zustand ist.

Douglasienholz lässt sich in die Dauerhaftigkeitsklasse 3 einordnen. Holzarten der Dauerhaftigkeitsklasse 3 zeigen eine mäßige bis gute Dauerhaftigkeit und haben in der Regel eine Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren. Durch einen hohen Harzgehalt hat das Holz der Douglasie zusätzlich einen natürlichen Schutz gegen Schimmel und Fäulnis, wodurch Douglasie-Terrassendielen insgesamt lange Freude bereiten. An geschützten Stellen, zum Beispiel durch eine Überdachung, können Douglasie-Dielen im Außenbereich durch den natürlichen Harzschutz auch ohne zusätzlichen Holzschutz verlegt werden. Liegt das Holz an Stellen, an denen es regelmäßig nass wird oder der Sonne ausgesetzt ist, sollten Sie das Holz durch einen geeigneten Holzschutz (zum Beispiel Holzöl) vor äußeren Einflüssen schützen. Eine geeignete Behandlung des Douglasienholzes erhöht die Dauerhaftigkeit des Holzes.

Insbesondere bei der Verwendung von Douglasienholz für den Außenbereich spielt auch die Konstruktion eine wichtige Rolle. Eine falsche Unterkonstruktion kann die Haltbarkeit Ihres Douglasie-Terrassendielenbodens verschlechtern.

Im Innenbereich: Haltbarkeit von Douglasie Dielenboden

Douglasie Holzdielen zeigen im Innenbereich eine sehr lange Lebensdauer, meist über mehrere Generationen hinweg. Dank der Stärke der Massivholzdielen und der 4-6 mm Nutzschicht von Dreischichtdielen ergibt sich eine hohe Lebensdauer für Douglasie Dielenböden. Bei Massivholzdielen ist darüber hinaus ein mehrmaliges Abschleifen möglich.

Was beeinflusst die Haltbarkeit von Dielenböden?

Es gibt eine Reihe an Einflussfaktoren auf die Haltbarkeit und Lebensdauer von Holzdielen. Einige davon sind:

1. Die Qualität des Holzes: Minderwertiges Douglasienholz weist eine deutlich geringere Lebensdauer auf. Achten Sie daher bei der Wahl des Douglasienholzes auf die Qualität des Holzes. Sie bestimmt die sogenannte natürliche Dauerhaftigkeit des Holzes.

2.Äußere Einflüsse und Beanspruchung: Um das Holz im Außenbereich vor Witterung und im Innenbereich vor Gebrauchsspuren zu schützen, sollten Sie einen geeigneten Holzschutz (Öl, Lauge oder Seife) verwenden.

Art und Weise des Verlegens: Douglasie Dielen werden, je nach Gegebenheiten und Untergrund, verlegt oder verschraubt. Eine professionelle Verlegung stellt sicher, dass die Dielen ausreichend fixiert sind. Insbesondere beim Verschrauben der Dielen sollten Sie ebenfalls sicherstellen, dass bei der Vorbohrung keine Risse entstehen.

Längere Haltbarkeit Ihres Douglasie Dielenbodens mit der richtigen Behandlung und Pflege

Auch die Behandlung Ihres Douglasie Bodens hat einen Einfluss auf die Haltbarkeit des Holzes. Für unsere Douglasiendielen im Innenbereich wie auch im Außenbereich legen wir nicht nur großen Wert auf eine hervorragende Optik. Wir stellen bei der Behandlung auch sicher, dass die Lauge, Seife oder das Öl das Holz der Douglasie ausreichend schützt und Ihnen lange Freude an Ihrem Dielenboden bereitet.

Für eine lange Haltbarkeit Ihres Douglasie Dielenbodens sollten Sie ebenfalls auf eine angemessene Pflege achten. Nur so bleibt das Holz lange schön und die natürliche Farbe erhalten.