Alles rund um Ihren Dielenboden - FAQs

In der Regel ist eine weiße Lauge sowohl bei Eiche als auch bei der Douglasie als natürlicher UV- Schutz ausreichend. Es gibt selbstverständlich auch frei erhältliche UV Öle und Lacke. Die Oberfläche ist  mithilfe der Lauge ausreichend vor Sonneneinstrahlung geschützt.

Unsere Dielen können auf Holzlager oder Kreuzlattungen verschraubt werden, aber auch auf OSB Platten oder Estrichen mit/ohne Fußbodenheizungen verklebt werden. Für mehr Details kontaktieren Sie uns direkt oder laden Sie die entsprechende PDF im Download runter.

Die Massivholz- & Dreischichtdielen von Hiram Floors sind grundsätzlich kompatibel mit Fußbodenheizungen und werden auch bei einem Großteil unserer Kunden darauf verbaut. Wichtig dabei ist, das diese flächig auf den Untergrund befestigt werden. Auf Estrich verkleben, auf Trockensysteme mit Holzlattung verschrauben und zusätzlich verkleben. Es muss darauf geachtet werden, dass eine ausreichende Luftfeuchtigkeit von 35% bis 65% in den Räumen vorhanden sind, ebenfalls darf die Temperatur auf der Holzoberfläche von 29°C nicht überschritten werden, sonst kann es zu Rissbildung im Holz führen!

 

Generell gilt: Je dicker die Diele, desto länger benötigt die Wärme um durch das Holz zu dringen. Der Energie- Aufwand ist daher bei der Massivholzdiele etwas höher als bei der Dreischichtdiele. Ein weiterer Aspekt ist die Fugenbildung; Die Massivholzdiele bewegt sich durch die künstlich erzeugte Wärme etwas mehr und bildet daher minimal größere Fugen. Die Dreischichtdiele ist durch den Aufbau (Mittellage und Gegenzug aus Fichte) stabiler.

 

Die Unterkonstruktion, egal ob Holz, Estrich o.ä., sollte sich im trockenen und sauberen Zustand befinden. Achten Sie bei Neubauten darauf, dass vor allem Boden und Wände frei sind Baufeuchte sind. Ansonsten können Sie Massivholzdielen Schaden nehmen. Idealerweise ermitteln Sie die Restfeuchte mit modernen Messgeräten und protokollieren diese.

Ja, generell können Massivholzdielen nahezu mit jedem Fußbodenheizungssystem verlegt werden. Berücksichtigen Sie, dass die Stärke der Dielen die Wärmeleitfähigkeit beeinflusst, jedoch kein Energieverlust stattfindet. Je stärker die Diele desto länger benötigt die Wärme bis an die Dielenoberfläche. Einmal dort angekommen haben Sie ein atemberaubendes Barfußgefühl auf Ihrem hochwertigen Naturboden. Durch die Fußbodenheizung können Sie die Temperatur direkt an den Dielen gezielt steuern. Kleinere, natürliche Bewegungen des Holzes sind meist auf die wechselnde Luftfeuchtigkeit in den Räumen (z.B. Jahreszeitenwechsel Sommer-Winter) und nicht auf die Fußbodenheizung zurückzuführen.

Massivholzdielen können nahezu in allen Räumlichkeiten in denen ein konstantes Klima herrscht verlegt werden. In der Küche empfehlen wir mögliche Flecken oder Wassertropfen zügig aufzuwischen. Im Badezimmer sollte aufgrund der zeitweise höheren Luftfeuchtigkeit ein effektives Abluftsystem vorhanden sein.

Unsere Dielen werden aufgrund der aufwändigen Herstellung nur auf Bestellung produziert. Damit garantieren wir Ihnen unsere hochwertige und exklusive Qualität. Das Rohmaterial wird technisch auf 8-10% Restfeuchte getrocknet, besäumt und ausgeleimt. Im anschließenden Hobelprozess werden die Längsseiten mit Nut & Feder versehen (bei fallenden Längen vierseitige Nut & Feder-Verbindung). Entlastungsrillen werden rückseitig eingefräst. Im letzten Veredelungsschritt werden Äste und sonstige Holzfehler von Hand gespachtelt und die Dielen mit 80er Körnung vorgeschliffen und verpackt.

Die Behandlung der Oberfläche hängt in erster Linie von Ihren Farbwünschen aber auch von der Beanspruchung des Bodens ab. Die Möglichkeiten reichen von Laugen, Seifen, Öle & Lacke bis hin zu Leinölen. Je höher die Beanspruchung, desto wichtiger wird eine gute Versiegelung des Bodens. Gerne beraten wir Sie hierzu direkt.

Massivholzdielen sollten nie schwimmend verlegt, sondern entweder verklebt oder verschraubt werden. Somit verhindern Sie die Bildung von größeren Lücken und das Knarzen der Dielen. Verkleben Sie die Dielen nicht miteinander, sondern nur mit dem Untergrund (z.B. OSB oder Estrich). Verschraubt werden können die Dielen mit der Unterkonstruktion (z.B. Holzlager oder Kreuzlattung).

Die Schrauben können dann verdeckt im 45° Winkel in die Unterkonstruktion verschraubt werden. Unsere Dielen können auf Holzlager oder Kreuzlattungen verschraubt werden, aber auch auf OSB Platten oder Estrichen mit/ohne Fußbodenheizungen verklebt werden. Für mehr Details kontaktieren Sie uns direkt oder laden Sie die entsprechende PDF auf unserer Website runter.

Generell sollten die Dielen, vor Verlegung, ca. 2- 3 Tage in trockenen und sauberen Räumen gelagert werden.